Jenseitslabor

Mittelrhein-Museum Koblenz

Jenseitslabor

Gibt es die Liebe auf den ersten Blick?

Vielleicht Bewunderung – wie ich sie empfunden habe, als ich zum ersten Mal vor den Arbeiten von K. O. Götz stand – oder Ehrfurcht vor der großen Geste, mit der er seine Bilder schafft. Verstanden habe ich den Maler erst, nachdem ich ein Interview mit dem jetzt 100-jährigen Götz gesehen habe. Auf die Frage des Reporters, ob er sich denn schon einmal Gedanken über ein Leben nach dem Tod gemacht hätte, entgegnete er verschmitzt: „Ehrlich, … nein, … das könnte ich eigentlich mal machen”. Bei diesem Satz wusste ich, dass wir beide etwas gemeinsam haben: Die Gedanken- und Ideenwelt eines Künstlers, die kaum Eingrenzungen akzeptiert – weder formale noch zeitliche.

Mit meiner Installation Jenseitslabor möchte ich den großen, ‚alten‘ Meister ein kleines Stück in seiner gedanklichen Welt begleiten – und ihn damit bewusst ‚ehren‘. Eigens für ihn surren die Apparate und zeichnen Hinweise und Spuren auf, die verstehenden Geistern versteckte Hinweise auf das Jenseitige zu geben imstande sind.

 

Video: Aufbau ...